Transparenz in der Qualität der Versorgung

Ein erster kleiner Schritt für mehr Transparenz hier. Leider ist die Sache halbherzig gemacht. Anstatt lediglich die Berichte reinzustellen, hätte man hier Vergleiche erwartet, Benchmarks, die einem Interessenten / Betroffenen schnell den Überblick geben. Der vielerorts geforderte Qualitätswettbewerb kann nur vorankommen, wenn Transparenz mit vertretbarem Aufwand gewährleistet werden kann. Stattdessen muss man sich durch alle Berichte durchquälen und seine eigenen Schlüsse ziehen. Warum kann man nicht einen Vergleich der Krankenhäuser für einen Standort mit objektiven und nachweisbaren Kriterien etablieren und ins Netz stellen? Warum auch nicht überregional segmentiert nach Indikationen? So wie es heute gemacht wird, sind die Qualitätsberichte lediglich ein trauriges Alibi, dass hier Mut zur Konsenquenz fehlt.
Auch eine weitere Seite, hier zu finden, ist nicht viel besser, von Wissenschaftlern für Wissenschaftler gemacht. Zu Recht prangert auch der STERN diese Zustände an.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.