Ulrich Marseille und Halle – es geht weiter..

4 Jahre auf Bewährung und 6 Millionen Euro Geldstrafe? So lautete heute das Urteil in einem langen Prozess. Und der Richter bemerkt süffisant dazu, „Herr Marseille neige zu „extrem risikofreudigen Verhalten“, dabei ginge eine „Unterschätzung der Risiken einher mit einer Überschätzung der eigenen Einflussmöglichkeiten“. Dieser Spruch tut sicherlich mehr weh als das Urteil.

Share

2 Gedanken zu “Ulrich Marseille und Halle – es geht weiter..

  1. Ein Bekannter

    Das wurde nun wirklich Zeit. Dieser mann hat doch derart viele Existenzen auf dem Gewissen, dass es doch kaum noch zu ertragen ist. mobbing, Bossing und Bösartigkeiten gegenüber den vermeintlichen „Ossis“ stehen auf der Tagesordnung. Die permanenten Gerichtsprozesse verschlingen Geld ohne Ende, das er mal lieber den Pflegebedürftigen oder seinen Mitarbeitern zu Gute kommen lasen sollte.

    Dieser Mann geht jeden Weg, es muss nur Gewinn bringten oder andere zur Strecke bringen. Die hier durch die Staatsanwaltschaft und das gericht abgeurteilten Fakten sind wohl doch Tagesordnung und Routine.

    Hoffentlich ist das nun einmal der Auftakt zu mehr. Verdient hat er es lange! Warum Bewährung ist da eine gute Frage. Aber erwürde sich auch drinnen mit Kohle auf die Sonnenseite retten. das zahlen dann auch die Pflegekassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.